Konfirmanden zu Besuch im Matthäus-Stift Ingolstadt

Bildrechte: beim Autor

Die Konfirmanden bekommen eine Einführung anhand einer Videopräsentation über das Diakonische Werk Ingolstadt

Am Samstag, den 28. Februar kamen 28 Konfirmanden aus der Kirchengemeinde Vohburg und 12 Konfirmanden aus Riedenburg mit Pfarrer Wemhöner aus Vohburg und Pfarrerin Mages aus Riedenburg in das Matthäus-Stift des Diakonischen Werkes Ingolstadt, um sich dort über die Arbeit der Diakonie zu informieren. Nach einem ausführlichen Vortrag über die Arbeitsbereiche der Diakonie in der Altenhilfe und in der Jugendhilfe durch die Bereichsleiter im DW Ingolstadt, Herrn Müller und Herrn Herrmann, gab es noch eine kurze Stippvisite in einem der Wohnbereiche des Hauses. Um die Privatsphäre der Bewohner zu wahren, musste auf eine Besichtigung in den Wohn- und Sanitärräumen verzichtet werden.