Kreideglanz – Firlefanz

Hier ist dein persönlicher Hoffnungsschimmer
Bildrechte: Müller
An Pfingsten auch an der Jesuskirche

Seit gut zwei Monaten malt Laura Müller mit Straßenmalkreide Friedens- und Hoffnungsworte oder Grüße an vielen Stellen in Ingolstadt auf den Asphalt. Am Pfingstsonntag wird sie – vorausgesetzt das Pflaster ist trocken – einen Pfingstgruß auf den Hof der Jesuskirche in Vohburg gestalten. "Laura kann sich vor Anfragen gerade kaum retten. Deshalb freue ich mich besonders, dass sie am Pfingstsonntag nach Vohburg kommt. Das ist eine coole Sache", so Vikarin Jutta Jarasch, die in ihrem Gottesdienst in der Jesuskirche um 9.30 Uhr auf diese Aktion eingehen wird.

Mit Gotteserfahrungen ist es wie mit der Liebe. Man kann sie nicht suchen, sie finden Dich.
Bildrechte: Müller

Wer der Theologiestudentin beim Malen zuschauen möchte, muss aber früh aufstehen.

Gut eine Stunde vor dem Gottesdienst wird sie an der Jesuskirche beginnen. Wenn die ersten zum Gottesdienst kommen, soll die Botschaft ja schon zu lesen sein. "Ich will damit eine Freude machen", verrät die junge Künstlerin. Seien Sie gespannt, was am Pfingstsonntag vor der Jesuskirche zu lesen und zu sehen sein wird.


Übrigens: Auch die EJ Ingolstadt hat gemeinsam mit Laura Müller gemalt. Diakon Peter Kessler organisierte mit Laura Müller eine Aktion für junge Menschen am neuen Dietrich Bonhoeffer Seniorenzentrum Ingolstadt - aber sehen Sie selbst: