Vohburg Johanneskirche

Hartackerstr. 46, 85088 Vohburg

Für das Jahr 2018 ist der Baubeginn eines neuen Gemeindezentrums geplant, der (fats) aktuelle Plan ist unten eingestellt. Über den Baufortschritt werden wir immer wieder berichten.

Der "Sakralraum" im Süden des Bauwerks fasst etwa 60 Personen, mit der Empore etwa 80 Personen und kann auf bis zu 100 PLätze erweitert werden. Die beiden Gruppenräume fassen jeweils gut 20 Personen und stören sich nicht gegenseitig. Die Nebenräume sind für die Anforderungen unserer Gemeinde vollkommen ausreichend, auch richtige Feste werden sich bewirtschaften lassen.

Es ist geplant, dem Gemeindezentrum mit Kirchraum einen neuen Namen zu geben. Der Kirchenvorstand wird dazu die nötigen Beschlüssse fassen, damit der Landeskirchenrat die Namensgebung beschließen kann. 

Das alte Gebäude wurde im Rahmen des Gemeindefestes 2017 von seiner Funktion als Kirche entwidmet. Im Laufe des Herbst 2017 wird das Haus abgerissen, um für die Baustelle des Neubaus den Platz zu schaffen. Was Sie unten lesen ist eine Erinnerung daran, wie es bis zum Sommer 2017 war.

Das Gebäude wurde 1969 als Provisorium errichtet in der Erwartung, dass es nach seiner absehbaren Standzeit von etwa 30 Jahren durch einen zeitgemäßen Kirchenbau ersetzt werden könnte. Seither hat es sich mit Leben gefüllt und ist für viele Gemeindemitglieder zu einer kirchlichen Heimat geworden. Viele wurden darin bereits getauft, haben ihren Konfirmandenunterricht oder den ihrer Kinder darin erlebt, es wurden Feste gefeiert und über Jahre hinweg die verschiedensten Gottesdienste besucht.

Gruppen und Kreise entstanden und verschwanden wieder, eine Vielfalt von Erinnerungen ist mit dem Gebäude verbunden.
Über die Jahre hinweg ist das Gebäude gealtert und die Gebrauchsspuren sind unübersehbar. Auch einzelne Reparaturen und Erneuerungen konnten nicht verbergen machen, dass das Gebäude den Anforderungen nicht mehr wirklich gerecht wird; insbesondere die Beheizung und die Isolation entspricht dem Bedarf nicht mehr. Auch so manch andere technische Vorrichtung ist nicht mehr "up to date", gerade auch an den Sanitäreinrichtungen gibt es Kritik.
Dass eine bauliche Veränderung auf Kurz oder Lang kommen muss, steht außer Frage.

Bildrechte: beim Autor

 

 

Bildrechte: beim Autor