So klingt Advent

Adventskonzert in der Jesuskirche | 4. Dezembert 17 Uhr |

Die Organistinnen und Organisten der Kirchengemeinde laden zum Adventskonzert am 2. Advent, 4. Dezember, 17 Uhr, in der Jesuskirche ein. Im Anschluss an die ökumenische Adventsandacht im Hof der Kirche, Glühwein und Kinderpunsch präsentieren sie ein bunt gemischtes Programm mit vorweihnachtlichen Klängen aus allen Epochen, vom späten 16. Jahrhundert bis zu aktuellen Kompositionen. Tilman Albrecht am Schlagzeug und Lukas Tutert an der Trompete werden als Solisten mitwirken. Lassen Sie sich durch festliche Musik in Adventsstimmung bringen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen!

Die Schlittenfahrt durch die Epochen der Musikgeschichte
Bildrechte Pfarramt

Ein geniales Konzert boten die Organist*innen unserer Kirchengemeinde, Angelica Kohler, Ann-Kathrin Müller, Anton Müller, Hans-Dieter Foth, mit Unterstützung weiterer Musiker: Lukas Tutert (Trompete) und Max (Saxophon).

Es war eine gelungene Stunde einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit. Hören Sie gerne rein in die beiden Videos, die weihnachtliche Klänge im jazzigen Gewand zeigen.

Aktuell - Dezember/Januar

Der Winter ist langsam aber sicher da und mit ihm kommt auch unser aktuelles Gemeindeblatt. Es erwartet Sie bekanntermaßen ein vielseitiger Rückblick. Was im Herbst so los war!? - die Antworten gibt es im Blatt. Ebenso erfahren Sie, was im Advent und der Weihnachtszeit alles stattfindet.

Des weiteren gibt es einen Ausblick auf das kommende Jahr 2023. Hier geht es direkt zum Neuen Blatt.

Adventsandachten 2022
Bildrechte Gottesdienstinstitut

Ökumenische Adventsandachten

Unter dem Thema "Lichtblicke" finden zwei ökumenische Adventsandachten statt. Die erste Andacht zum Lichtblick "Dankbarkeit" ist am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, im Hof der Jesuskirche Vohburg, Hartackerstr. 46, musikalisch begleitet vom Gospelchor GospelConnection unter der Leitung von Ann-Kathrin Müller.

Im Anschluss an die Andacht gibt es Glühwein und Kinderpunsch sowie adventliches Gebäck, bevor um 17 Uhr ein adventliches Konzert der Kirchemusiker*innen der Kirchengemeinde in der Jesuskirche stattfindet.

Die zweite Adventsandacht zum Lichtblick " Freude" findet am 3. Adventsonntag, 11. Dezember, 16 Uhr, im katholischen Pfarrhof Vohburg, Pfarrhoftsr. 5, statt. Sie wird – wie in den vergangenen Jahren - von der Stadtkapelle Vohburg musikalisch gestaltet.

Wir suchen junge Schauspielerinnen und Schauspieler

Für den Familiengottesdienst an Heiligabend in Vohburg soll es endlich wieder ein Krippenspiel geben. Noch sind wir auf der Suche nach Mitspielerinnen und Mitspielern. Also gerne fix anmelden und direkt am zweiten Probentermin am Donnerstag 01. Dezember von 15:30-17 Uhr vorbei kommen!

Alle Weiteren Infos zum Krippenspiel gibt es hier.

Die Kerze, die nicht brennen wollte...

Quicklebendig am 1. Advent | Sonntag 27. November | 11 Uhr

Leni freut sich auf den Advent. Und auf die vielen Kerzen. Die leuchten so schön. Besonders freut sie sich auf den Adventskranz. Und die vier Kerzen darauf. Aber warum gerade vier Kerzen? Was bedeutet das? Leni ist schon sehr gespannt.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es Bratwurstsemmeln - frisch vom Grill - Kinderpunsch, Kaffee und Getränke.

So ein Jubiläum muss gefeiert werden!

Im Herbst wird die Frauengruppe Ökumenia 25 Jahre und das ist doch ein Grund zum Feiern. Am Freitag den 21. Oktober 2022 18 Uhr laden wir zu einem Fest in die Jesuskirche ein. 

Bitte um Rückmeldung bis 14. Oktober. Alle relevanten Informationen finden sich auf dem Plakat. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuell - Oktober/November

Der Herbst ist da und mit ihm kommt auch unser aktuelles Gemeindeblatt. Es erwartet Sie bekanntermaßen ein vielseitiger Rückblick. Was im Sommer so los war !? - die Antworten gibt es im Blatt. Ebenso erfahren Sie, was es mit den Figuren rund um unsere Jesuskirche auf sich hat und vieles mehr.

Gleichermaßen darf ein bunter Ausblick auf kommende Aktionen, Veranstaltungen und Gottesdienste nicht fehlen. Hier geht es direkt zum Neuen Blatt.

500 Jahre Lutherbibel

Noch bis Mitte Oktober trotzen die Martin-Luther-Holzfiguren an der Hartackerstraße vor der Jesuskirche allen Widrigkeiten und äußeren Umständen. Als ob sie mit dem Reformator sagen wollen: "Hier stehe ich und kann nicht anders!" Der Holzbildhauer Marco Bruckner, der die Skulpturen mit der Motorsäge geschaffen hat, sieht in den schroffen Schnittkanten der Figuren vor allem die Ecken und Kanten, die einen Menschen erst einzigartig machen.

Mit einem Gottesdienst haben der Künstler und Pfarrer Christoph Schürmann die Ausstellung eröffnet. Mehr zur Ausstellung gibt es hier.